Wählen Sie ein Zeitreisenprotokoll!

  • 17.11.2034 11:35 Uhr

    Weltraumbahnhof Accra Ghana

    Peter Simson hatte alles fest im Griff. Der Start der Rakete war bis ins kleinste Detail geplant. Doch mitten in seiner großen Show explodierte das Raumschiff. So bekam niemand mit, dass der Hacker Akwasi Mensah von einem Betäubungspfeil getroffen und in einen Zeitring gezogen wurde.

  • 40031.210.072116.214

    New York City, Central Park

    Ewgeny Feldmann war ein IOS-Hacker. ER war im Central Park unterwegs, als ihn ebenso plötzlich ein Betäubungspfeil traf und er in einen Zeitring entführt wurde.

  • 40031.210.072126.214

    Santiago de Chile, Macul

    Lorenzo Marques hackte sich grade auf der Ladefläche eines LKW versteckt in den Mainframe von Nestlé. Bis plötzlich zwei kräftige Herren in schwarzen Anzügen auf die Ladefläche stiegen und holten den inzwischen bewusstlose Lorenzo in den hinter ihnen rotierenden Zeit-Ring zu steigen.

  • 40031.210.072136.214

    Paris, Crowne Plaza

    Marie Dupin wurde betäubt, bevor sie ihren geheimen Spionage-Auftrag beenden konnte. Die beiden Herren in ihren perfekt geschneiderten Anzügen trugen sie und ihre Ausrüstung in den Ring. Niemand würde bemerken, dass sie jemals da waren.

  • 40031.210.072146.214

    Berlin, Potsdamer Platz

    Heike Baumanns sollte heute endlich beim MAD aufgenommen werden. Leider war ihre Freude darüber nur von kurzer Dauer, denn kaum war sie aus dem Eiskaffee aufgebrochen, traf auch sie ein Betäubungspfeil. Kräftige Arme zogen sie in den Zeitring.

  • 40031.210.072156.214

    Tokyo, Yamanote Linie

    Sora Kishimoto hatte nichts Anderes im Kopf, als den größten Hack des Jahrtausends. Als der Pfeil ihn traf, wusste er noch nicht, dass er bald ein weitaus größeres Abenteuer erleben sollte.

  • 40031.210.072206.214

    Westaustralien, 200 km nördlich von Perth

    Harry Simmons hatte sich nie etwas aus Geld gemacht. Aber als er die Gelegenheit hatte, sich mit ein paar Zeilen Code zum Milliardär zu machen, wurde auch er schwach. Als ihn der Betäubungspfeil traf, machte er grade ein Foto vom Pinnacle-Desert. Auch er wurde in den Zeitring gezogen.

  • 40031.210.072216.214

    Mailand, Parco Sempione

    Angelo De Luca war 32 Jahre alt und wog etwa 160 Kilogramm. Als er im Park von ein paar Teenagern geärgert wurde, kamen plötzlich Herren in dunklen Anzügen dazu. Die Jugendlichen fielen um als seine sie betäubt worden. Angelo war fasziniert von dem sich drehenden Lichtkreis, durch den die Herren ihn begleiteten.

  • 40031.216.093123.100

    Rettungs-Camp Süd

    Die Gruppe um Andreas hatte einiges zu lernen. Sie wurden mit einer Technologie konfrontiert, von der sie nie geträumt hätten. Andreas triff sein älteres Ich, das zu seinem Erschrecken nun eine künstliche Lebensform geworden ist. Es versucht ihn zu überzeugen, dass künstliche DNA die Lösung aller menschlichen Probleme sei. Als die Überzeugungsarbeit misslingt, wird Andreas mit Gewalt umgewandelt.

  • 40031.216.132146.900

    Rettungs-Camp Süd, Geheime Bunkeranlage

    Andreas erwacht als künstliche Lebensform. Zunächst ist er entsetzt, doch kurz darauf erkennt er, dass die Menschheit keine Daseinsberechtigung mehr hat. Er startet das Armageddon.

  • 00000.008.031851.674

    New Hope Expeditionscamp

    Peter Wassmann war das erste Opfer der Armageddisten. Doch schon sofort nach seiner Umwandlung war er bereit, die Menschheit an ihrer eigenen Rettung zu hindern.

  • 40031.217.121012.300

    Rettungs-Camp Süd, IT-Zentrale

    Cocco, der erschrocken seinen eigenen Programmierstil in Software entdeckte, die eindeutig aus der Zukunft kommen musste. Da sein zukünftiges Ich aber wie gewohnt Backdoors eingebaut hatte, konnte er schnell in die tieferen Subroutinen vordringen. Dort sah er dann die Protokolle jeder einzigen Entführung. Was aber noch viel schlimmer war. Man hatte jeden einzigen von Ihnen mit Bots infiziert. Heike war die Einzige, der er noch traute. Er musste ihr dringen die Neuigkeiten anvertrauen.

  • 40031.217.153416.100

    Rettungs-Camp Süd, Erdgeschoss

    Mit dem Plan, alle Camp-Bewohner in künstliche Lebensformen zu verwandeln, nimmt er sich als erstes Sora vor. Dieser erwies sich als die richtige Wahl. Sora war ein treuer Untergebener und zugleich die zweite künstliche Lebensform im Camp.

  • 40031.217.165427.200

    Rettungs-Camp Süd, Erdgeschoss

    Es war gut, sich Heike anzuvertrauen, denn Cocco war fasziniert, wie schnell sie eine eigene Geheimbasis gebaut hatte. Sie hatte sich die Gesetze der Zeitreise und ebenso die temporalen Bots sehr schnell zu Nutze gemacht.

  • 40031.219.121337.000

    Rettungs-Camp Süd

    Während Andreas weiter die Camp-Bewohner umwandelte, um sie sofort mit Aufträgen ausgestattet auf Zeitreisen zu schicken, hatte Heike auch schon den nächsten Schritt vorbereitet. Sie wollte ihre alte Hackerelite Garlic aktivieren und dazu bringen, Ihr und Cocco zu helfen, gegen die Armageddisten anzutreten.

  • 24637.180.130214.100

    Paradise City, Androidenlabor

    Die Armageddisten dringen heimlich und unentdeckt in das Androiden-Labor ein, in dem die 14 für die Vergangenheit bestimmten Helfer ein letztes Mal getestet werden sollten. Andreas und sein Team schleusen Schadcode ein, der die Menschen in New Hope vernichten sollte.